Persönlich: Rita Bartenstein


Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin FMH
Psychosomatische und psychosoziale Medizin SAPPM
Anthroposophische Medizin
Systemische Psychotherapie

Schwerpunkte ärztlicher Tätigkeit:

  • Breites Fähigkeitsspektrum in der Allgemeinmedizin sowohl schulmedizinisch als auch anthroposophisch (integrativer Ansatz)
  • Anthroposophische Behandlung u.a. von Migräne, Verdauungsbeschwerden inkl. Reizdarmsyndrom, Hauterkrankungen wie Akne, Neurodermitis, Lichen sowie Kinderwunsch
  • Psychosomatische Beurteilung und Behandlung insbesondere von Patienten mit Ängsten, Depressionen, Erschöpfung inkl. Burn out und Traumafolgestörungen
  • Kleine Chirurgie z. B. Wundversorgung, Entfernung von Warzen, Muttermalen und anderen Hautveränderungen
  • Interdisziplinäre Abklärung und Behandlung von chronischen Schmerzen wie z.B. Migräne, Gelenksbeschwerden, Rückenleiden und Morbus Sudeck (CRPS)
  • Erfahrung in der Behandlung von Menschen mit Behinderungen

Werdegang:

1975: Geboren in der Nähe von Stuttgart
1995 – 2002: Studium der Humanmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin
2002 - 2003: Studium anthroposophisches Ärzteseminar Filderstadt, Stuttgart
2006 - 2007: Grundstudienjahr Musik am Musikseminar Hamburg
2003 – 2011: Tätigkeit in diversen Spitälern in Innerer Medizin, Notfallmedizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Chirurgie, Psychiatrie und Psychosomatik in Deutschland und der Schweiz
seit 2011: Hausärztliche Tätigkeit in schulmedizinischen und anthroposophischen Praxen.
2012: Prüfung zur Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin, FMH
2012 - 2017: Heimärztin im Humanushaus (Behinderteneinrichtung), Beitenwil bei Bern
2013 - 2015: Systemische Psychotherapieausbildung am Zentrum für Systemische Beratung ZSB, Bern
2015 - 2017: Berufsbegleitende Ausbildung in Psychosomatik an der Universität Basel
seit 2015: Mitarbeit in der Allgemeinmedizinpraxis Dr. med. Dagmar Becker, Beckenried
seit 2018: Mitarbeit in der Aeskulap Praxis – Integrative Medizin, Zug


Privat:

  • gerne in der Natur v.a. in den Bergen und der Welt unterwegs
  • Musik machen und hören
  • Pflanzen und insbesondere Heilpflanzen entdecken und bestimmen
  • Menschen begegnen und sich mit Ihnen austauschen
  • dankbar sein und offen, denn man kann jeden Tag viel Neues lernen




Sprachen:

  • Deutsch, Englisch