Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Todesursache Nummer eins sowohl in der Schweiz als auch in Europa. Besonders der veränderte Lebensstil unserer Wohlstandsgesellschaft spielt eine wesentliche Rolle in der Entstehung dieser Probleme. Eine ganzheitliche Abklärung und Beratung mit rechtzeitig eingeleiteten Massnahmen reduziert das Risiko für einen vorzeitigen Herztod.

Herz – der unaufhörliche Helfer
Mit jedem Pulsschlag wird Blut in unserem Körper bewegt und jede Körperzelle mit Sauerstoff und Nahrung versorgt. Auf der anderen Seite garantiert der Blutkreislauf die Entsorgung von Abbauprodukten und Giften. Obwohl unterschiedlich intensiv, arbeitet unser Herz unaufhörlich und kann nur zwischen zwei Schlägen einen Sekundenbruchteil ausruhen. Eine vermehrte Herzbelastung durch Übergewicht, mangelndes Training oder Versteifung der Gefässe führen über Jahre zum Versagen dieses lebenswichtigen Systems.

Metabolisches Syndrom – das tödliche Quartett
Unser bequemer Lebensstil mit Übermass an Nahrung und Mangel an Bewegung hat eine Gewichtzunahme als Folge. Diese führt wiederum zur Erhöhung des Blutdruckes (Hypertonie) und zur negativen Veränderung des Stoffwechsels. Es kommt zur Erhöhung von Zucker und Fett in unserem Blut. Da alle diese Faktoren zusammengehören und das Risiko für Herztod massiv erhöhen, wird diese Problematik als metabolisches Syndrom oder tödliches Quartett bezeichnet.

Ganzheitlicher Check up
Eine sinnvolle Prävention und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen setzt eine rechtzeitige und regelmässige ärztliche Kontrolle voraus. In der Behandlung sind die Lebensstil-Massnahmen mit körperlicher Aktivität, gesunder Ernährung und Stressprävention entscheidend. Im Weiteren kommen diverse Medikamente, aber auch Vitalstoffe zum Einsatz. In der Aeskulap Praxis bieten wir Ihnen eine eingehende und individuelle Standortbestimmung (Check up) Ihrer Herz-Kreislauf-Gesundheit an.


KLuG Das Magazin / Herbst 2015 «Gesunde Beine für ein ‹bewegtes› Leben» (PDF)