Chronische Infektionen – der Keim oder das Terrain?

Chronische oder wiederkehrende Infektionen, z.B. der Atemwege oder der Blase, haben mit der Abwehrschwäche unseres Körpers zu tun. Nicht die Krankheitserreger sind entscheidend, sondern die Kondition unseres Immunsystems. Eine Wende in diesen lästigen, lang anhaltenden Zuständen vermag eine ganzheitliche, aufbauende Therapie mit dem Fokus auf die Abwehrkräfte herbeizuführen.

Warum schon wieder? – chronische Infektionen
Husten, Schnupfen, Kopfweh mehrmals pro Jahr, ausgelöst durch etwas Kälte oder Stress. Oder Blasenentzündung nach jedem Hallenbadbesuch. Kennen Sie diese Probleme? Im Vordergrund dieser Anfälligkeiten stehen nicht die Viren oder Bakterien, sondern das geschwächte Terrain, die strapazierten Abwehrkräfte, das insuffiziente Immunsystem Ihres Körpers. Die üblichen Massnahmen wie z.B. Antibiotica helfen kaum. Im Gegenteil verursachen diese ungezielten Verschreibungen zusätzliche Probleme wie beispielsweise Störungen der Darmflora oder Bakterienresistenz.

Von Sinusitis bis Prostatitis
Chronische Entzündungen können viele Organe betreffen, beginnend mit Kieferhöhlen, Nase (Sinusitis) über Leber, Darm, Bauchspeicheldrüse bis hin zu Blase oder Prostata (Prostatitis). Allen diesen chronischen Erkrankungen liegt eine Störung der Selbstheilungskräfte zugrunde. Eine erfolgreiche Heilung kann man nur durch eine konsequente Förderung der gesamten Gesundheit erreichen. In der Aeskulap Praxis werden Patientinnen und Patienten mit rezidivierenden Infektionen oder chronischen Entzündungen zuerst einer eingehenden Analyse aller wichtigen Funktionen unterzogen, um Ansätze für eine gezielte Regeneration und Genesung zu finden. In der Behandlung haben sich besonders folgende Massnahmen bewährt: Homöopathie, Probiotica, Phytotherapie, Infusionen, Ozonbehandlung.