Name Aeskulap

Der Name Aeskulap ist zweitausend Jahre alt und steht für eine ganzheitliche und ethische Heilkunst. In der Würdigung dieser Tradition übernahmen wir diesen Namen.

Kult von Asklepios
Asklepios (lateinisch Aesculapius, deutsch Aeskulap) war in der griechischen Mythologie der Gott der Heilkunst. Bereits die Umstände seiner Geburt waren besonders – er wurde aus dem Mutterleib herausgeschnitten, da seine Mutter von Artemis (Göttin der Jagd) getötet wurde. Er sei ein meisterhafter Arzt gewesen, der sowohl mit dem Messer als auch mit den Heilkräutern umzugehen wusste. Als er mit seiner Heilkunst einen Toten wieder zum Leben erweckte, verärgerte er die unsterblichen Götter. Der erzürnte Zeus tötete ihn mit einem Blitzschlag und beendete abrupt seine ärztliche Tätigkeit. Der Kult des Asklepios überdauerte jedoch die griechische Antike und gewann unter dem römischen Namen Aeskulapius erneut stark an Bedeutung. Unter anderem wurden in der Nähe von Heilquellen Asklepios-Stätten gegründet, die in der antiken Zeit eine ähnliche Rolle wie heutige Krankenhäuser spielten. An diesen besonderen Orten durften die Kranken und Leidenden ihre Genesung in einem ganzheitlichen Ritual, bestehend aus Fasten, Bädern, Tempelschlaf und Heilkräutern erleben.

Aeskulap Klinik als Vorreiter
Bis heute haben weltweit unzählige medizinische Institutionen, die sich der langen, humanistischen Tradition der Heilkunst verpflichtet fühlen, Aeskulap als Patron gewählt. In der Schweiz gehörte die Aeskulap Klinik in Brunnen/SZ seit mehr als 20 Jahren zu den Vorreitern und Verfechtern der ärztlichen Ganzheitsmedizin. Die Aeskulap Klinik ebnete den Weg für die offizielle Anerkennung und Akzeptanz der Komplementärmedizin in der Schweiz. Fast alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Praxis durften diese einmalige, pionierhafte Entwicklung der Aeskulap Klinik miterleben und mitgestalten. Unser Wunsch ist daher, diese Tradition und Botschaft ebenfalls mit dem Namen Aeskulap zu würdigen und weiterzuentwickeln.